Was mich bewegt

Foto: Beine von einer Gruppe von Frauen und Kindern.

Laut

In letzter Zeit wollen Worte nicht so recht aus mir herausströmen. Weder mündlich noch schriftlich. Und gerade letzteres ist eher untypisch für mich. Es ist so als ob der Jonglierer plötzlich seinen Flow verloren und Mühe hat, die Bälle auch nur für ein paar Sekunden in der Luft zu halten. Ich habe keine Ahnung, wie ich auf diesen absurden Vergleich komme, aber so in etwa fühlen sich meine Gedanken momentan an. Ich denke es liegt auch daran, dass meine Kopfstimme ziemlich am durchdrehen ist und ich als Besitzerin dieser Kopfstimme dezent gefordert werde.

Alles lesen →

Foto: abstraktes Muster, Farbexplosion

Systemsprenger

Der Film handelt von einem Mädchen, das ein extrem selbstzerstörerisches Verhalten an den Tag legt um nicht ständig von einer Pflegefamilie in die nächste abgeschoben zu werden. Doch was wirklich hinter ihrer Fassade steckt, wagen nur die wenigsten zu hinterfragen. Ein Kind, das ohne Punkt und Komma agiert, sich allem und jedem widersetzt und nicht ins System passt. Ein Drama, das definitiv unter die Haut geht.

Alles lesen →

Foto: oberes Ende eines farbenfrohen Karussels.

Tagtraum

Meine Gedanken fahren Karussell. Mit einer Geschwindigkeit, die mir bestens vertraut ist, und dennoch stets Unbehagen bereitet. Angetrieben von Emotionen und Sehnsüchten driften sie immer weiter vom Boden ab.

Gleichmäßig gegen den Uhrzeigersinn wirbelnd, kehren sie dem Alltag für einen Moment lang den Rücken zu. Dabei lassen sich nur noch schleierhafte Umrisse perzipieren, die seit Wochen mein Leben kennzeichnen.

Alles lesen →

Foto: verrostetes Vorhängeschloss mit Gänseblümchen auf einer Brücke.

Ad nauseam

Ich widme mich momentan verschiedenen Streaming-Diensten, spiele eine Online-Schachpartie nach der anderen, schreibe an mehreren Blogbeiträgen gleichzeitig und vertreibe mir so die Zeit. Außerdem entwickle ich gerade eine Faszination für Fremdwörter. Wörter, die in der deutschen Sprache oftmals nicht vertreten sind und für die es einfach noch keinen Ausdruck gibt.

Alles lesen →

Foto: Aus Holz geschnitzte Herzen

Liebe möglicherweise

Wenn man zwischen Stützstrümpfen und Zuckerdose nur noch auf sein Ableben wartet. Auf festgefahrene Rituale beharrt, während man sich selbst das Messer ansetzt. Wenn man nur einen Schnitt von der erhofften Erlösung entfernt ist und der eine Schnitt einfach nicht gelingen mag. Einen die Vergangenheit immer wieder einholt, in der Hoffnung sie noch einmal erleben zu dürfen.

Alles lesen →

Foto: mit Sonnenlicht durchflutender Waldweg.

Momentkonserven

Alles. Einfach alles erscheint momentan viel zu groß, viel zu nah und doch so weit weg. So weit weg, dass man Angst hat den Anschluss zu verlieren. Angst sich zu verlaufen in den Strukturen der Ungewissheit. Ein simpler Spaziergang wird plötzlich zu einem Spießroutenlauf dessen was vor kurzem noch alltäglich und fast vergessen war. Farben wirken auf einmal so wahrhaftig in dieser schwarzweißen Welt.

Alles lesen →

Foto: Tafel, wo mit Kreide geschrieben steht: SOLIDARITY

Gedanken zur derzeitigen Lage

Ich lese auf diversen Blogs und auch auf verschiedenen Social-Media-Kanälen in den letzten Tagen sehr oft, dass sich Leute eine höhere, wertschätzendere Anteilnahme von der Gesellschaft wünschen würden. Dass viele das Gefühl haben, dass wir nicht nur den Ernst der Lage nicht erkannt hätten, sondern dem ganzen Unheil auch noch mit Spott und schwarzen Humor begegnen.

Alles lesen →

Foto: verlassene Bahngleise, die verschiedene Abzweigungen haben.

Irgendwo dazwischen

Zwischen
Hoffnungsschimmer und Glauben
drängt sich der Verstand
und lässt mich unbarmherzig ausrauben.

Zwischen
bald wird wieder alles gut,
ziehen dunkle Wolken auf
und zerren an meinem Mut.

Alles lesen →

Foto: Kartenhaus

Kartenhaus

Mal „aus dem trüben Alltag raus“
Wäre für viele ein wahrer Schmaus,
Doch der Wunsch wurde eher zum Graus.
Plötzlich ist es still – ohne jeglichen Applaus
Gehen abends die Lichter aus.
Und das geliebte Kartenhaus?
Da wird wohl längere Zeit nichts mehr draus.

Alles lesen →

Foto: Schriftzug "Don't Panic"!

Hysterie

Wenn ich eins aus meiner Studienzeit mitgenommen habe, dann waren das Teilbereiche der Psychoanalyse. Selbstverständlich kommt man da auch nicht an Sigmund Freud vorbei. Einer dieser Lehrveranstaltungen blieb mir hierbei ganz besonders im Gedächtnis – das Thema Hysterie. Früher wurde Hysterie (griechisch hystera: Gebärmutter) noch als eine ausschließlich bei Frauen auftretende psychische Störung gehalten.

Alles lesen →

Foto: Bodenschachbrett

Zug für Zug

Zu zweit, und doch allein‘,
Ein Wir, sollt‘
Bedingungslos sein.

Alles schwarz und weiß,
Ist es das wert –
Für den Preis?

Geplagt von Gewissensbisse,
Bewahren den Schein
Und verdecken Wissensbisse.

Alles lesen →

Foto: Zwei Plüsch-Frösche, der eine sitzt auf einer Bank und ist verletzt. Der andere steht daneben und ist besorgt.

„Ich breche dir den Schädel“

Das war nur eine unserer Lieblingsphrasen, die meine Cousine und ich uns in der Kindheit zugespielt haben. (An dieser Stelle muss ich wohl klarstellen, dass ich meine Cousine liebe und wir ein sehr inniges Verhältnis haben.) Dabei hätten wir es nie zu hoffen gewagt, dass unsere Sticheleien Jahre später einmal einen wahren Trend im Netz auslösen.

Alles lesen →

Foto: Kapstadt in der Abenddämmerung. Blick auf Berge, die von Wolken bedeckt werden. Sonne sticht hervor. Ich mit Rolli von hinten zu sehen.

Die Gestalt

Sie schwebt mit dem Wind, die Welt scheint plötzlich völlig schwerelos zu sein. Ruhige, sanfte, fast schon feenartige Schwingungen begleiten sie auf ihrem Weg. Die Zeit bleibt stehen, nichts, außer diese Gestalt fliegt über Wiesen und Täler. Sonnenstrahlen übergießen die verschneiten Berge mit warmer Energie. Diese Freiheit, diese Leichtigkeit – ein bisher unentdecktes Phänomen dieser Welt?

Alles lesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Wörter und Konfetti

Gedanken. Mentale Gesundheit. Leben. Essstörungen. Aufklärung. Momentaufnahmen.

Neues für Altes

ein neuer Lebensabschnitt

Ellas Alltagsprojekt

ein Gedanke jeden Tag

Was kann man machen

jetzt sind wir eben hier.

Living in Ponderland

Lebensfreude - Achtsamkeit - Bücher - Kreatives - Gedanken

Mein Universum

Rosas Blog. NETzWorking-Beiträge, Gedanken und Persönliches

Kraulquappe

> Eintauchen in die chlorreiche Gegenwart - einer verschwommenen Zukunft entgegen <

Ankordanz

Beobachtungen des Lebens

Susanne Berkenkopf

„Ein Zuhause ist mehr, als vier Wände und ein Dach über dem Kopf." Dies ist ein Blog über Räume, über innere und äußere Räume. Denn ich bin überzeugt, dass jeder Raum in dem wir uns regelmäßig aufhalten, Einfluss auf unser Leben nimmt. Also gebe ich hier Anregungen, wie Wohnräume und Arbeitsplätze energetisch und ästhetisch optimiert werden können. Ich schreibe für Menschen, die in einer wohltuenden Umgebung leben wollen, die innere und äußere Freiräume schätzen, und an ihr Potenzial glauben. Ich schreibe für Menschen, die wie ich, jetzt und auf dieser Erde zum Wohle des Ganzen wirken wollen. Im „echten Leben" biete ich Wohncoaching, Grundrissanalyse und Lebensstilberatung. Meine Werkzeuge sind Imperial Feng Shui, Geomantie, chinesische Astrologie und systemische Beratung. Mehr unter www.feng-shui-und-beratung.de

Einfach ich - just me

Deutsch - English

Hier schreibt Peter - vom Leben gezeichnet

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

meinekleinechaoswelt

Klischees? Schubladendenken? -OHNE MICH !

Metahasenbändigerin

Hier geht es den Metahasen an den Kragen

Missi Leon

Millennial Life

Seelenleben

Hier werde ich in Zukunft alle Texte einstellen die ich bisher geschrieben habe und die in Zukunft geschrieben werden wollen.

Stark bleiben

Dysthymie, Essstörung, soziale Phobie, Singleleben

Zwischen Hoffnung und Vertrauen

Selbstzweifel, Selbstanerkennung, Selbstvertrauen

Hören mit dem dritten Ohr

Assoziative Reflexionen zur inneren und äußeren Welt

die Freakin

weiblicher Freak und ihre Gedanken...ja...ich bin selbst gespannt ;)

Wortgedöns

Worte, Bilder und Gedöns

alltagseinsichten

Mein Leben und andere Katastrophen

Lebens:weise

Mit Freude durchs Leben gehen ☀️ Inspirationen für dich & mich

Gefühlsbetont

Gefühle, Gedanken, Alltägliches und Nichtalltägliches

galgenzork

chronisch

wupperpostille

...in Verbindung bleiben...

Mein innerer Garten

Leben in emotionaler Instabilität

MS naiv - Leben mit meiner MS

Über Gesundheit, über Krankheit und andere Gedanken.

miasankercom.wordpress.com/

Ein Blog über Essstörungen, Kampfgeist und Motivation!

Carax&VanNuys

Wir. Gastronomiegeschichten. Gesellschaftsbeobachtung. Gehirnfasching.

Flatterherz

Finden statt Suchen

Ich bin, also denke ich.

Sometimes though, there just are no words.

Felicitas Sturm

Textwerkstatt & Gedankenplattform