Gedanken zur derzeitigen Lage

Ich lese auf diversen Blogs und auch auf verschiedenen Social-Media-Kanälen in den letzten Tagen sehr oft, dass sich Leute eine höhere, wertschätzendere Anteilnahme von der Gesellschaft wünschen würden. Dass viele das Gefühl haben, dass wir nicht nur den Ernst der Lage nicht erkannt hätten, sondern dem ganzen Unheil auch noch mit Spott und schwarzen Humor begegnen. Und häufig stolpere ich über die Frage ...

Irgendwo dazwischen

Zwischen
Hoffnungsschimmer und Glauben
drängt sich der Verstand
und lässt mich unbarmherzig ausrauben.

Zwischen
bald wird wieder alles gut,
ziehen dunkle Wolken auf
und zerren an meinem Mut.

[Alles lesen ...]

Die Frage

"Möchte sonst noch jemand etwas wissen?" ließ ich eine Stimme stellvertretend für mich in den Raum werfen. Es war ruhig geworden. Und ehrlich gesagt erwartete ich mir nicht mehr allzu viel Resonanz auf meine doch eher rhetorische Frage. Schließlich waren bereits die letzten Minuten angebrochen. So schweifte mein Blick fast schon selbstverherrlichend durch die Gesichter der Studenten. Doch plötzlich ...

Kartenhaus

Mal "aus dem trüben Alltag raus"
Wäre für viele ein wahrer Schmaus,
Doch der Wunsch wurde eher zum Graus.
Plötzlich ist es still - ohne jeglichen Applaus
Gehen abends die Lichter aus.
Und das geliebte Kartenhaus?
Da wird wohl längere Zeit nichts mehr draus.

[Alles lesen ...]

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑