Kein Platz für Zwei

Nach einem großartigen Nachmittag haben mein Freund und ich uns auf dem Heimweg gemacht. Wir sitzen beide im Rollstuhl und wollten, wie schon so oft, gemeinsam mit dem O-Wagen fahren. Bislang hat dies immer problemlos geklappt, doch gestern wurden wir vom Fahrer darauf aufmerksam gemacht, dass gesetzlich nur ein/e RollifahrerIn pro Garnitur mitfahren darf. Es wäre genügend Platz vorhanden gewesen. Alles lesen →

Vom Winde verweht

Da ich ein kleiner Adrenalinjunkie bin und mein Umfeld weiß, dass ich auch gerne neue, ausgefallene Dinge ausprobiere, habe ich letztes Jahr einen Gutschein für eine Bodyflying-Session geschenkt bekommen. Das Gefühl des freien Falls, bei einer Windstärke von bis zu 280 Kilometern pro Stunde, verspüren? Ein Geschenk ganz nach meinem Geschmack! Alles lesen →

Wehmut tut selten gut

Wollen wir nicht alle irgendwann einmal berühmt sein? Anerkennung für das zu bekommen, was man gerne tut und dabei am besten noch erfolgreich sein, ist doch der Traum von vielen Menschen, oder? Zumindest in Maßen. Denn sobald die Privatsphäre unter dem Erfolg leidet und man nicht mehr unbeschwert außer Haus gehen kann, weil man an jeder Ecke angesprochen wird, drohen viele an dem Druck zu zerbrechen. Alles lesen →

Irland

Irland war eine besondere Reise für mich. Nicht nur weil dieses Land unglaublich faszinierend ist, es war noch dazu das erste Mal, wo ich ohne Eltern verreist bin. Bereits der Check-in gestaltete sich äußerst actionreich. Da ich mit einem Rollstuhl mit Elektro-Antrieb unterwegs bin und wusste, dass die Batterie des Rollis ein gewisses Sicherheitsrisiko für Fluglinien darstellen könne, habe ich Monate im Vorfeld schon alle Unterlagen und Daten des E-Rollis der Airline geschickt und mir sogar ein Safetysheet anfertigen lassen, das belegt, dass die Batterie flugtauglich ist. Alles lesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑