E.T. will schreiben

Ich melde mich diesmal nur kurz zu Wort, wobei die Definition „kurz“ hier zweifelsfrei im Auge des Betrachters liegt. Ich schreibe nämlich nur mithilfe meiner Augen und das nimmt verdammt viel Zeit in Anspruch…

Nein, ich bin über die letzten Tage zu keinem Alien mutiert – zumindest fühlt sich der Grad meiner Andersartigkeit unverändert an. Allerdings bekomme ich, wie es aussieht, eine saftige Sehnenscheidenentzündung, was als „Pseudo-Einhändige“ natürlich fatal ist (meine rechte Hand führt ein Eigenleben und ist nur bedingt zu gebrauchen). Aber die Not macht bekanntlich erfinderisch und so schreibe ich jetzt à la Stephen Hawking’s.

Während ich hier so zwinkere, muss ich euch noch kurz von meiner großartigen Idee – unser aller Zukunft betreffend – erzählen: Wäre es nicht phänomenal, wenn es Aufsteck-Arme gäbe, die man je nach Einsatzgebiet wechseln könnte? Zum Beispiel für Handwerker eine Hand aus Stahl (wobei sie selbstverständlich so leicht wie Aluminium sein sollte) und für feinere Tätigkeiten eine filigranere Aufsteckhand. Das wäre doch der Hit! Schont die eigenen Gelenke und upgraded jeden Menschen zu einen Art Superhelden!

Natürlich ist mir diese glorreiche Idee am Klo gekommen – wo sonst?! 😉

Bei Interesse: Hier eine kleine Anwendungsdemo des Eyetrack-Setups …
Viel Spaß!

Achtung! Einschlaf-Gefahr …

25 Kommentare zu „E.T. will schreiben

Gib deinen ab

  1. Ach du meine Güte! Danke für diese mühsam erkämpften Worte!

    Ich möchte dir etwas hier lassen. Ich dache heute an dich, weiblich glaube, du hättest auch deinen Spaß daran.
    Unser Mann, während der Planung heute einen Ausflug in einen Bastelladen zu machen, erinnerte mich daran, dass mein Außenrolli Luft auf den Reifen benötigt und er sagte: Bitte denk daran, deine Rollireifen aufzupupsen 🤣🤣🤣🤣
    Und währen ich meinen Lachanfall auslebe, für diesen Versprecher, frage ich mich, wie ich 9 bar mit Pupsen schaffen soll 😅 und lache noch mehr.

    Gefällt 5 Personen

    1. Hahaha danke für diese großartige Anekdote 😂 Und du, ich wollte zwar keine Schleichwerbung machen, aber ich kann dir Antiflat wärmstens empfehlen – da „entlüftet“ man hervorragend!! 😉

      Hoffe dein Reifen ist wieder ganz!! 🙂

      Gefällt 2 Personen

      1. Danke hab einen Kompressor zu Hause. Der Reifen war nicht kaputt…nur mit der Zeit.. luftverlustig gegangen.
        Um es mit den Minions zu sagen: Pupskanone!

        Gefällt 3 Personen

  2. Wow! Ich hatte mal vor Jahren auf Youtube einige Videos zu UK über die Augensteuerung gesehen. Wenn ich mich recht entsinne waren die Buchstaben in 6 6er-Blöcken aufgeteilt. Also ganz oben rechts wäre O und Mitte oben-unten wäre K. Zusammen dann „OK“. Ich stelle mir das unglaublich schwer vor, also auf so einer QUERTZ-Tastatur. Daher „Hut ab“. Oder aber: „Mitte oben-oben, unten oben-rechts, unten oben-rechts-Mitte-oben …“ Du weißt was ich meine – das wäre „HUT“ gewesen. Das „ab“ spare ich mir. Obwohl: „Oben oben, oben oben-Mitte-oben“.

    Gefällt 2 Personen

    1. Sehr spannend – was führt dich zum Thema UK?

      Ja voll, ich habe im Zuge eines Vortrags selbst mal ein Video über die Augensteuerung auf YT veröffentlicht und halt verschiedene Softwares ausprobiert und teilweise sind die halt extrem penibel konzipiert – kosten dafür halt ein Schweinegeld. Ich nutze nur die Open Source Version und brauch dementsprechend lange… 😉 Aber für solche Situationen ist es durchaus praktisch.

      Gefällt 3 Personen

      1. Der Zufall. Ich glaube es war der Computer:Club² – ich interessierte mich urspr. für eine Scheckkarten-Handy ^^. Und weil mir der Vorschlag-Algorithmus von YT nicht passte, durchforstete ich deren Kanal und kam dann schlussendlich zu einem Interview mit einer Frau (Name vergessen), die einen speziellen Computer für die Augensteuerung nutze. Und so kam das eine zum anderen. 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. 👍
        Dafür muss ich jetzt das Internet durchforsten und herausfinden, was ein Scheckkarten-Handy ist. Mal sehen was bei meiner Suche alles zum Vorschein kommt… 😉

        Gefällt 1 Person

  3. Von wegen Einschlafgefahr…. ich fand´s spannend, zumal ich so etwas in deren Funktion zuvor noch nie gesehen habe.
    LG

    Gefällt 3 Personen

  4. Ich bin total geflasht und sehr beeindruckt. Ich habe es noch nie gesehen, dass es möglich ist, auf diese Art zu schreiben. Wie viel Mühe, Geduld und Konzentration Du dafür aufbringen musst! Das berührt mich zutiefst.
    Mir sind Deine Zeilen und Worte bisher schon viel wert gewesen, jetzt aber schätze ich sie noch auf eine ganz andere Weise.

    Danke für den speziellen Einblick in die welt Deiner Art zu schreiben und Danke dafür, dass Du schreibst.

    In meinem Herzen bist Du eine Heldin!

    Ganz, ganz viele und nur ganz liebe Grüße an Dich und einen großen Knuddel! 💚🌹🤗

    Gefällt 2 Personen

    1. Mir fällt auf deinen lieben Kommentar leider nur ein Wort ein: DANKE! 🤗

      Da ich nur in Notfällen darauf zurückgreifen „muss“, ist es für mich viel eher ein Spielzeug. Aber es gibt Menschen, die tatsächlich ganze Romane mit diesen Teilen schreiben und das finde ich dann wirklich beeindruckend.

      Es gibt so viele verschiedene Arten der Kommunikation und sich zu verständigen. Wie ich oben schon angedeutet habe, hat Stephen Hawking über Jahre hinweg nur mithilfe der Scanning Methode kommuniziert. Dabei hat man einen Bildschirm mit dem Tastatur-Layout vor sich montiert und der PC zeigt quasi auf einen Buchstaben nach dem anderen und je nach dem, welchen man anwählen will, drückt man auf einen Button, sobald der richtige Buchstabe vor sich erscheint. Das stell ich mir unglaublich mühsam vor.

      Aber zum Glück haben wir ja unsere paar halbwegs funktionierenden Schreibfinger. 😉

      Wünsche dir eine gute Nacht 🤗

      Gefällt 3 Personen

  5. Es gibt ein Buch, das heißt „Schmetterling und Taucherglocke“ und ist eine Autobiographie von Jean-Dominique Bauby. Der war Journalist und bekam einen Schlaganfall, ich verlinke das mal … https://de.wikipedia.org/wiki/Jean-Dominique_Bauby
    Als ich damals dieses Buch las, war ich beeindruckt von dem, was Menschen können, wenn sie (sich) nicht aufgeben.
    Diese Funktion mit den Augen zu schreiben ist ebenfalls beeindruckend und ich freue mich, darüber hier zu lesen und in etwa zu sehen, wie es funktioniert. Es hört sich ja immer alles leicht und einfach an, für Leute wie mich, die keine Ahnung haben.
    Liebe Grüße und gute Besserung für deine Sehnenscheidenentzündung!

    Gefällt 2 Personen

    1. Ich habe vor nicht allzu langer Zeit den Film über seine Autobiographie gesehen und kann deine Faszination vollkommen nachempfinden. Ich finde es unglaublich, welch mentale Stärke Menschen an den Tag legen können. Ich kann dir hier auch noch ein Buch von und über Martin Pistorius „Als ich unsichtbar war“ empfehlen – ebenfalls eine sehr bewegende und faszinierende Geschichte.

      Danke für die Genesungswünsche, Hand geht es schon wieder besser – werde voraussichtlich nächste Woche mit dem Video 2.0 beginnen. 😉

      Lieben Gruß 🌸

      Gefällt 1 Person

  6. Respekt! Mehr kann ich da als „Fingertippsler“ nicht dazu sagen! Ich muss mich beim Schreiben schon auf Kopf, Hirn, Text und Finger konzentrieren. Und das, obwohl ich sogar beruflich nur am PC herumgammle!

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, ich denke man gewöhnt sich an alles – wurde zum Glück mit reichlich Geduld (zumindest in diesen Bereichen) ausgestattet, das erleichtert vieles. 😅

      P.S.: vielen Dank für die Info über die fehlende Verlinkung, werde mir das ansehen!

      Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Rolf, ein Oldtimer mit Humor, Herz und Verstand Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

myokard

all i need is to see you blossom out

GedankenEck

Noemata einer Studentin

Der Amateur Photograph

Ein Blog über Optik und Photographie - A blog about optics and photography

Flügelwesen

Hellschwarz bis Dunkelbunt

Seelenmosaik

Leben mit der dissoziativen Identitässtruktur

Wörter und Konfetti

Gedanken. Mentale Gesundheit. Leben. Essstörungen. Aufklärung. Momentaufnahmen.

Neues für Altes

ein neuer Lebensabschnitt

Ellas Alltagsprojekt

ein Gedanke jeden Tag

Sofies viele Welten

Leben mit Dissoziativer Identitätsstörung (DIS)

Was kann man machen

jetzt sind wir eben hier.

Living in Ponderland

Lebensfreude - Achtsamkeit - Bücher - Kreatives - Gedanken

Mein Universum

Rosas Blog. NETzWorking-Beiträge, Gedanken und Persönliches

Kraulquappe

> Eintauchen in die chlorreiche Gegenwart - einer verschwommenen Zukunft entgegen <

Ankordanz

Beobachtungen des Lebens

Susanne Berkenkopf

„Ein Zuhause ist mehr, als vier Wände und ein Dach über dem Kopf." Dies ist ein Blog über Räume, über innere und äußere Räume. Denn ich bin überzeugt, dass jeder Raum in dem wir uns regelmäßig aufhalten, Einfluss auf unser Leben nimmt. Also gebe ich hier Anregungen, wie Wohnräume und Arbeitsplätze energetisch und ästhetisch optimiert werden können. Ich schreibe für Menschen, die in einer wohltuenden Umgebung leben wollen, die innere und äußere Freiräume schätzen, und an ihr Potenzial glauben. Ich schreibe für Menschen, die wie ich, jetzt und auf dieser Erde zum Wohle des Ganzen wirken wollen. Im „echten Leben" biete ich Wohncoaching, Grundrissanalyse und Lebensstilberatung. Meine Werkzeuge sind Imperial Feng Shui, Geomantie, chinesische Astrologie und systemische Beratung. Mehr unter www.feng-shui-und-beratung.de

Einfach ich - just me

Deutsch - English

Hier schreibt Peter - vom Leben gezeichnet

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

meinekleinechaoswelt

Klischees? Schubladendenken? -OHNE MICH !

Metahasenbändigerin

Hier geht es den Metahasen an den Kragen

Missi Leon

Millennial Life

Seelenleben

Hier werde ich in Zukunft alle Texte einstellen die ich bisher geschrieben habe und die in Zukunft geschrieben werden wollen.

Stark bleiben

Dysthymie, Essstörung, soziale Phobie, Singleleben

Zwischen Hoffnung und Vertrauen

Selbstzweifel, Selbstanerkennung, Selbstvertrauen

Hören mit dem dritten Ohr

Assoziative Reflexionen zur inneren und äußeren Welt

die Freakin

weiblicher Freak und ihre Gedanken...ja...ich bin selbst gespannt ;)

Wortgedöns

Worte, Bilder und Gedöns

alltagseinsichten

Mein Leben und andere Katastrophen

Lebens:weise

Mit Freude durchs Leben gehen ☀️ Inspirationen für dich & mich

Gefühlsbetont

Gefühle, Gedanken, Alltägliches und Nichtalltägliches

galgenzork

chronisch

wupperpostille

...in Verbindung bleiben...

Mein innerer Garten

Leben in emotionaler Instabilität

MS naiv - Leben mit meiner MS

Über Gesundheit, über Krankheit und andere Gedanken.

miasankercom.wordpress.com/

Ein Blog über Essstörungen, Kampfgeist und Motivation!

%d Bloggern gefällt das: